»Ab über die Grenze: Chance oder Risiko?«

Dreieck

internationales Steuerrecht


Insbesondere für mittel­ständische Unternehmen ist der Gang ins Ausland mit Frage­stellungen verbunden, die über das Steuer­recht weit hinausgehen. Aber es sind die ersten die sich stellen!
Und da reden wir nicht von steuerlichen Optimierungen durch den Einsatz von Holding-, Lizenz- und Finanzierungs­gesellschaften von weltweit operierenden Unternehmen in Steueroasen.
Wir reden vielleicht nur über den einen tollen Auftrag, den Sie aus der Schweiz bekommen haben, aber in Bulgarien montieren sollen und dabei Ihre Monteure möglicher­weise Monate oder Jahre im Ausland verbringen werden.

Welches USt-Recht ist anzuwenden?
Welche Lohnsteuer fällt an? In welchem Land?
Welche Sozial­abgaben sind an wen abzuführen?

Und in Ihren Preisen haben Sie die eventuell anfallenden nicht anrechen­baren Quellen­steuern auch berücksichtigt?
Um Ihr Unternehmen in dieser Situation zu unterstützen, verfügt die TRC Treurat über ein Netzwerk von Spezialisten im internationalen Steuerrecht. Mit unserem Know-how können wir Ihnen bei grenz­über­schreitenden Sach­verhalten im Bereich des Außen­steuer­gesetzes und der Doppel­besteuerungsabkommen kompetent zur Seite stehen – sei es für Investitionen deutscher Unternehmen im Ausland (Outbound) oder auch für Investitionen in Deutschland durch ausländische Unternehmen (Inbound).